Skip to content

Kostenlose Webseiten heißt oft: Benutzer arbeiten kostenlos für Webseiten

Verziehen Sie, wenn ich jetzt keine Namen nenne, denn das wäre unfair. Aber „kostenlose Webseiten“ sind niemals kostenlos. Wenn wir Glück haben, dann bieten sie uns kostenlos etwas, das uns tatsächlich nützt – beispielsweise Blog-Software (wie diese, die kostenfrei nutzbar ist). Wenn wir Pech haben, geraten wir aber in eine Falle, die man so beschreiben kann:

Mit jedem Beitrag in einem sozialen Netzwerk, ja, sogar schon mit jedem Zugriff darauf, arbeiten wir für den Ruhm, wahrscheinlich aber auch bereits für die finanziellen Interessen des Betreibers. Alles, was wir an unsrem Können und Wissen, unseren Informationen und Emotionen, Sachbeiträgen und Meinungen in solche Netzwerke hineinwerfen, ist für den Betreiber Geld wert – während wir als Nutzer denken, dabei eine Art Spiel zu betreiben. Man könnte sagen: Indem wir kostenlose Dienste nutzen, helfen wir dem Betreiber, Geld an uns zu verdienen.

Natürlich haben Tätigkeiten, die weder emotionale noch soziale noch geistige noch materielle Werte schöpfen, auch einen Sinn – man nennt sie gemeinhin Spiele. Dennoch ist die Frage, wie viel Zeit am Tag wir (auch ich und Sie) sich in die Wirtschaftsinteressen von Web-Unternehmen einspannen lassen und wie oft sie kostenlos für diese tätig werden.

Ich will das Thema nicht strapazieren. Aber offenbar geht ein Teil des emotionalen, intellektuellen und sozialen Handelns junger Leute direkt in die Taschen von Internet-Unternehmen – und für diesen Teil (Content, Popularität, Wissensvorsprung, Zugriffe) zahlen diese Unternehmen keinen einzigen Cent. Dabei ist das Bereitstellen von Content und Datenverkehr durchaus eine geldwerte Dienstleistung, die eigentlich honoriert werden müsste.

Überlegen Sie einmal, was „kostenlos“ bedeutet. Es könnte sein, dass sich die Betreiber von sozialen Netzwerken und anderen Netzdiensten ins Fäustchen lachen, wie viele Menschen täglich kostenlos für sie arbeiten, ohne es zu wissen.
Kategorien: derzeit | 0 Kommentare
Abstimmungszeitraum abgelaufen.
Derzeitige Beurteilung: keine, 0 Stimme(n) 1886 Klicks

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen