Skip to content

Stark angejahrt – mein Schriftsteller-Blog

Dieses Blog ist – man verzeihe mir den Ausdruck – stark angejahrt, vor allem, was das Design betrifft. Und das, obgleich es relativ neu ist. Das Blog kann vielleicht noch einmal neu erstehen – nicht gerade wie der Phönix aus der Asche, aber besser für kleine Bildschirme (Handys) geeignet.

Und weil das so ist, bin ich mit Sack und Pack, spitzen Krallen und ebenso spitzer Zunge mit meinem Blog wieder auf die Ursprünge zurückgegangen – auf Sehpferd.

Dort finden Sie, was Sie suchen – ungewöhnliche Meinungen und harte Worte. Und wenn sie diese dort nicht finden, dann sagen sie mir, was sie dort gerne gefunden hätten.

Erotisch schreiben über das erste Mal …

Puff - und weg ist der Artikel, der hier stand. In einem neuen Blog, "Sinnlich Schreiben" bekommen Sie ihn zurück (siehe Link) aber noch viel mehr:

- Ideen in Hülle und Fülle.
- Themen, die Ihre Fantasie anregen.
- Innovative Möglichkeiten, erotisch zu schreiben.
- Neue Wege abseits der ausgetretenen Pfade.
- Hintergrundinformationen zu komplexen erotischen Themen.
- Statistiken zu erotischen Fantasien und wissenschaftliche Thesen.
- Alternativen zur Beschreibung sexueller Handlungen.
- Psychologische Hintergründe, die nur wenige kennen.

Sie lesen den gesuchten Artikel dort ebenfalls, neu aufbereitet für Autorinnen und Autoren - und äußert wertvoll für alle, die mehr wollen als "geil" schreiben: Wie das erste Mal sinnlich beschreiben werden kann - für Autorinnen und Autoren mit etwas Schreiberfahrung




Ihre Angst vorm Schreiben - und die Erotik, die darin liegt

Träumen, aber sich nicht trauen, die Angst zu überwinden?


Eine erotische Geschichte zu schreiben, bedeutet, sich an den Körper eines Menschen heranzutasten und ihn so zu berühren, dass die Leserin glaubt, sie würde jetzt die Hand führen, die da über die Haut gleitet. Oder eben, dass es ihre Haut wäre, die gerade mit Worten gestreichelt wird. Unzweifelhaft regt das Lesen dabei gelegentlich dazu an, Botenstoffe freizusetzen, die ihrerseits wieder für feuchte Vaginen und erigierte Brustwarzen sorgen.

Das typische Hindernis für schreibende Frauen besteht darin, Angst vor der eigenen Courage zu bekommen. Doch sobald die Angst aufkommt, ist eigentlich der Moment gekommen, um die Geschichte wirklich erregend zu gestalten. Man könnte sagen: Gute Erotik beginnt erst hinter der Hürde, die Ihre Angst ihnen setzt.

Lesen Sie den vollständigen Artikel jetzt auf SinnlichSchreiben.

Lustvolle Themen (15) Ideen für erotisches Schreiben - Austausch

WerbungC-Date your casual dating site
Unser Vorschläge zu erotischen Themen für Autorinnen und Autoren wurden allesamt verlagert auf „SinnlichSchreiben“. Dort finden Sie in Zukunft nicht nur die hier gelöschten Vorschläge wieder, sondern auch zahllose neue Ideen. Ferner veröffentlichen wie dort „Saisonvorschläge“, die besonders gut in die Jahreszeit passen.

Die dort veröffentlichen Vorschläge und Fragmente in der Kategorie eins – „Sinnliche Ideen“ dürfen weiterverwendet, ausgebaut und variiert werden, solange sie nicht als “Schreib-Tipps” im Internet verbreitet warden und keine Rechte Dritter (fremde Zitate sind gekennzeichnet) verletzt werden.

Lustvolle Themen (14) Ideen für erotisches Schreiben - Körperflüssigkeiten

WerbungC-Date your casual dating site
Unser Vorschläge zu erotischen Themen für Autorinnen und Autoren wurden allesamt verlagert auf „SinnlichSchreiben“. Dort finden Sie in Zukunft nicht nur die hier gelöschten Vorschläge wieder, sondern auch zahllose neue Ideen. Ferner veröffentlichen wie dort „Saisonvorschläge“, die besonders gut in die Jahreszeit passen.

Die dort veröffentlichen Vorschläge und Fragmente in der Kategorie eins – „Sinnliche Ideen“ dürfen weiterverwendet, ausgebaut und variiert werden, solange sie nicht als “Schreib-Tipps” im Internet verbreitet warden und keine Rechte Dritter (fremde Zitate sind gekennzeichnet) verletzt werden.